Österreichischer Marillenkuchen

Juhuuu die Marillensaison hat schon begonnen! Neulich hab ich im Supermarkt sooo leckere Marillen gesehen , die musste ich mitnehmen! Was ich mit Ihnen anstelle war auch nicht schwer zu entscheiden…natürlich mache ich einen Marillenkuchen!

IMG_9770

Ruck Zuck fertig und suuuperlecker …und durch die Marillen schön saftig. Ich schwöre der Kuchen schmeckt wie bei meiner Oma und Mama, ausprobieren sag ich da nur!!! Da kommen wirklich Kindheitserinnerungen hoch. ❤️

IMG_9762

IMG_9766

Hier das schnelle Rezept:

Zutaten:

600g Marillen
250 g Butter
230 g Backzucker oder Staubzucker
250 g Mehl
1 Pkg. Vanillezucker
6 Eier
1 Schuss Rum
abgeriebene Schale einer Zitrone
1 Prise Salz

Zubereitung:

Das Backrohr auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Eier trennen und Eiweiß mit einer Prise Salz zu steifem Schnee schlagen. Zur Seite stellen. Marillen waschen, trocknen halbieren und die Steine entfernen. Weiche Butter, Vanillezucker und Zucker schaumig schlagen. Eigelb dann nach und nach dazugeben. Zitronenschale und Rum  unterrühren. Dann das Mehl und den Schnee abwechselnd unter die Dottermasse heben.

IMG_9760
Den Teig auf ein Backblech streichen (ca. 32×24). Die halbierten Marillen mit der Schnittfläche nach oben auf den Teig legen aber nicht festdrücken. Dann für ca. 30 Minuten in den heissen Ofen. Abschließend den Kuchen mit Staubzucker bestreuen. Fertig!

IMG_9776

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s