Mmmmh Hefekranz

Hallo!

Also heute ist Samstag …das Wetter ist eher mau…und der Mini schläft gerade mit Papa ..hmm …ja …deswegen hab ich mir gedacht mach ich mal einen Hefekranz mit Nussfüllung!

Der Teig ist wirklich sehr sehr fluffig und lecker! Deswegen werd ich euch das Rezept natürlich nicht vorenthalten. Da ich ja zu Ostern 3 Reindlinge gebacken hab und ich mit keinem eigentlich wirklich zufrieden war muss die perfekte Hefeteigzubereitung weiter gehen!

Aber ..ich habs jetzt geschafft…zumindest hab ich den Teig in der Küchenmaschine gemacht, ich sag euch …der Unterschied ist enorm! Aber gut…nun mal das Rezept…schönen Samstag euch! ❤️

Zutaten: 

Für den Teig
500g Mehl
1 Päckchen Trockenhefe (alternativ: 1/2 Würfel frische Hefe)
70g Butter, einen Schuss Rum
80g Zucker
1 Prise Salz
1 Eigelb (M)
300ml Milch (lauwarm)
Für die Füllung
70g brauner Zucker, Zimt nach Geschmack
20g Butter
200g Haselnüsse, gemahlen
2-3 EL Nuss-Nougat-Creme
1 Eiweiß
Für den Guss
5 EL Staubzucker
1-2 EL Milch
100g Haselnussplättchen

Zuerst Mehl, Hefe, Zucker, Salz, Eigelb und warme Milch und wenn man mag etwas Rum mit den Knethaken der Küchenmaschine (oder dem Handrührer) einen glatten Teig kneten. Dann die Butter in Flöckchen nach und nach gut unterkneten. Den Teig abdecken und 30 Minuten bis eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Inzwischen für die Füllung das Eiweiß zu Schnee schlagen. In einer weiteren Schüssel Zucker und Butter schaumig rühren, dann Haselnüsse, Zimt und Nuss-Nougat-Creme unterheben, dabei nach und nach etwas Eischnee dazugeben. Die Füllung sollte locker und streichfähig sein. Sonst einfach mit etwas Milch die Füllung glatter machen!

Den Hefeteig auf bemehlter Arbeitsfläche durchkneten und auf ca. 40cm x 40cm ausrollen und mit der Füllung bestreichen.

Nun den bestrichenen Teig aufrollen und die Rolle der Länge nach in der Mitte durchschneiden. Die zwei Teile miteinander verschlingen und dabei darauf achten, dass die Schnittflächen mit der Füllung immer nach oben sichtbar sind. Nun die beiden Enden zusammendrücken und den Teig vorsichtig zu einem Kreis formen.

IMG_8816.JPG

Den Kranz nun vorsichtig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech heben und abgedeckt nochmals 30 Minuten gehen lassen. Dann im vorgeheizten Backofen bei 160°C Umluft ca. 30 Minuten backen, bis der Zopf goldbraun ist.

Für den Guss den Puderzucker mit der Milch zähflüssig verrühren und den (vollständig) ausgekühlten Zopf glasieren und mit den Haselnussplättchen bestreuen.

IMG_8821IMG_8823

Viel Spaß beim Nachbacken!

Liebe Grüße Desirée

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s